Auf den Spuren des jungen Martin Buber - eine Reise in Bildern in das Land der chassidischen Geschichten und die Vergangenheit der Familie Buber

Donnerstag, 24. Juni 2021, 19.00 Uhr - Virtuelles Martin-Buber-Haus:

Vortragende :
Tilo Krause (Reiseleiter und Osteuropaexperte)
Titus Möllenbeck (Erwachsenenbildung im Haus am Maiberg)
Kurze Einführung zum Projekt „Besuch bei Bubers“: Birgit Meurer (Martin-Buber-Haus)

Folgen Sie uns von Krakau nach Lemberg-Lwiw auf den Spuren des jungen Martin Buber und seiner Familie in das Land der chassidischen Geschichten. Welche Spuren sind sichtbar? Landschaften, Orte und Menschen, die auch heute noch viel zu erzählen haben.

Online- Veranstaltung; Zugangslink kostenlos erhältlich per E-Mail an
meurer(at)iccj.org.
 

Projekt im Rahmen des Jubiläumsjahres 321-2021 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland; Auftaktveranstaltung .


Das Martin-Buber-Haus

Das Martin-Buber-Haus in Heppenheim an der Bergstraße (Hessen) ist der Hauptsitz des Internationalen Rates der Christen und Juden ICCJ e.V.. Von 1916 bis 1938 war es das Zuhause des berühmten jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber und seiner Familie. Es ist wie damals heute wieder ein Zentrum der Begegnung, in dem Interessierte, Wissenschaftler, Studenten und Schüler aus aller Welt das Leben und Wirken Martin Bubers kennenlernen und die Grundlagen für den interreligiösen Dialog verstehen können. In Führungen und bei Vorträgen wird die Erinnerung an die Familie Buber wachgehalten und jüdisches Leben in Deutschland vorgestellt.

Eine kurze Geschichte des Martin-Buber-Hauses können Sie hier nachlesen:
Geschichte

  

Die regionale Bildungsarbeit im Martin-Buber-Haus

  • bietet Führungen im Haus für Schulklassen, Jugendgruppen und die interessierte Öffentlichkeit an
  • beantwortet Fragen der Medien, Öffentlichkeit und Wissenschaft
  • organisiert eine Veranstaltungsreihe mit historischen und theologischen Themen für Fachpublikum und interessierte Laien
  • wendet sich in einem Halbjahresbrief an die Öffentlichkeit
  • arbeitet mit den regionalen Gedenkstätten, Vereinen und Bildungseinrichtungen zusammen
  • wird von den Freunden und Förderern des Martin-Buber-Hauses (FuF) unterstützt, die sich einmal jährlich zu einem Vortrag mit anschließendem Empfang im Martin-Buber-Haus treffen.

Ansprechpartnerin:
Birgit Meurer M.A.
Regionale Bildungsreferentin ICCJ
Tel. 06252– 6896813
meurer(at)iccj.org
Bürozeiten: Di und Fr 9-13.00 Uhr